Was ist ein Node?

Sicherlich kennt Ihr den Begriff P2P-Netzwerk. P2P, ausgeschrieben peer-to-peer, meint ein Netzwerk in dem die Kommunikation direkt zwischen den Peers stattfindet. „Peer“ kommt aus dem Englischen und bedeutet etwas ähnliches wie „Kumpel“ oder „Genosse“ und meint in diesem Fall „Gleichwertig“, das heißt jeder der die Software betreibt betreibt die gleiche Software und diese bezieht ihre Daten auch nur von eben genauso aufgebauten Programmen.
Im Internet-of-People bedeutet das, das jeder der eine Wallet (IoP Core) betreibt, Transaktionen sendet, prüft, empfängt und weiterleitet. Die Software benötigt also keinen Server der irgendwo steht und ausfallen oder abgeschaltet werden kann, sondern ist quasi selbst der Server.

Allerdings reicht für ein Full-Node unter Windows nicht nur eine einfach Installation des IoP-Core Clients, Ihr müsst den Client auch befähigen die notwendigen Kommunikationswege (Ports) zu nutzen, andernfalls werdet ihr lediglich ein „Light-“ Node betreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.