Internet of People Community – Unabhängigkeitserklärung

Ok – einer der Hauptgründe (neben der Tatsache das ich manchmal nicht der ambitionierteste Schreiber bin, insbesondere wenn ich kein Feedback bekomme 😉 ) warum auf diesem Blog nicht mehr viel Neues erschien, ist dass sich die komplette Struktur unserer Bewegung geändert hat.
Fermat war/ist eine recht zentral Gesteuerte Organisation – gegründet von Louis Molina, der sich selbst als wohlwollenden Diktator bezeichnete.  Mehr als „heiße Luft“, schöne Blog-Beiträge (in seinem eigenem Medium Blog – welche noch nicht einmal mit der Community abgestimmt wurden) und ein paar schönen 3D-Fotos kamen von ihm allerdings nicht wirklich.
Was er jedoch nicht für möglich gehalten hat, nämlich die tatsächliche Umsetzung des Projektes, haben wir möglich gemacht. Aber ich möchte unserer offiziellen Unabhängigkeitserklärung nicht vorgreifen:

IoP Community – Unabhängigkeitserklärung

„Internet of People Community – Unabhängigkeitserklärung“ weiterlesen

Was ist ein Node?

Sicherlich kennt Ihr den Begriff P2P-Netzwerk. P2P, ausgeschrieben peer-to-peer, meint ein Netzwerk in dem die Kommunikation direkt zwischen den Peers stattfindet. „Peer“ kommt aus dem Englischen und bedeutet etwas ähnliches wie „Kumpel“ oder „Genosse“ und meint in diesem Fall „Gleichwertig“, das heißt jeder der die Software betreibt betreibt die gleiche Software und diese bezieht ihre Daten auch nur von eben genauso aufgebauten Programmen.
Im Internet-of-People bedeutet das, das jeder der eine Wallet (IoP Core) betreibt, Transaktionen sendet, prüft, empfängt und weiterleitet. Die Software benötigt also keinen Server der irgendwo steht und ausfallen oder abgeschaltet werden kann, sondern ist quasi selbst der Server. „Was ist ein Node?“ weiterlesen

Was ist eigentlich so revolutionär an an dezentraler, direkter Kommunikation?

Vielen Leuten ist es nicht bewusst wie zentralisiert und kompliziert unsere Moderne elektronische Kommunikation überhaupt ist, daher hier ein Beispiel:

Ein guter Freund ist zu Besuch, er nutzt bei mir auch mein WLAN mit. Ich erzähle Ihm von einem lustigen Meme das ich heute gesehen habe und möchte Ihm das Bild per Messenger zusenden. Ich sende das Bild nun mit einem Messegner (WhatsApp, o.Ä.), das Bild wird nun von meinem Handy an meinen Router übertragen, von dort zu einem Knotenpunkt an der Straße, über Glasfaserleitungen an weitere Schnittstellen, bis es schließlich den Atlantik überquert um auf einem anderen Kontinent auf einen Server des jeweiligen Dienstes, dem Handy (und somit dem Benutzeraccount meines Kumpels) zugeordnet zu werden und von dort aus wieder den selben langen weg zurück.

Hört sich unnötig kompliziert an, nicht wahr? „Was ist eigentlich so revolutionär an an dezentraler, direkter Kommunikation?“ weiterlesen

Was ist Fermat? – Ist IoP nur eine weitere Cryptowährung?

Fermat ist der Name der Organisation hinter der Coin „Internet of People“ kurz IoP. Der Name wurde in Anlehnung an „Pierre de Fermat“ gewählt, welcher ein großer französischer Mathematiker des 17-Jahrhunders war und unter anderem das „Fermatsche Prinzip“ aufstellte, welches knapp zusammengefasst (und leicht abgewandelt) die schnellste Möglichkeit, bzw. die zeitlich kürzeste Wegstrecke zwischen zwei Objekten beschreibt. Hieraus lässt sich auch wieder leicht der Bezug zum „Internet of People“ herstellen, da unsere Vision darin besteht zukünftig weniger über Dritte Geschäfte oder auch einfache Kommunikation abzuwickeln, sondern uns wieder mehr auf die direkte Kommunikation zwischen den Menschen zu besinnen. Nur müssen wir im Gegensatz zur Pre-Internet-Zeit dafür nicht mehr alle am selben Ort sein, sondern können uns dank moderner dezentral vernetzten Apps und Geräten an jedem beliebigen Ort der Welt mit Inzernet-Zugang befinden.

„Was ist Fermat? – Ist IoP nur eine weitere Cryptowährung?“ weiterlesen

Intro

Hi,

seid ihr über Google auf diesen Blog aufmerksam geworden?

Dann ist es euch sicherlich auch schon aufgefallen dass hauptsächlich Artikel zu dem Thema gibt die rein wissenschaftlicher theoretischer Natur sind.

Hier soll es allerdings um die gelebte Vision gehen, das „Internet of People“ für alle nutzbar zu machen.

Im „traditionellen“ Internet rufen wir mit unserem Webbrowser Webseiten oder mit unserem Smartphone Apps auf, die auf irgendwelchen Servern liegen. Fermat verfolgt mit der Vision des „Internet of People“ die Idee Menschen bzw. Ihre Endgeräte direkt zu verbinden.

Neugierig geworden?

Dann schaut mal auf Fermat-Germany vorbei und gerne auch öfters hier.